Jaque


Jaqué liegt an der Pazifischen Küste Panamas in der Provinz Darien. Es ist das letzte panamaische Dorf bevor es über die 50 km östlich entfernte

Grenze nach Kolumbien geht. Trotz der Abgeschiedenheit und der geringen Größe ist Jaqué sehr lebhaft und charmant. Durch die Nähe zu Kolumbien hat sich unter den Bewohnern ein kulturell und ethnisch sehr bunter Mix herausgebildet. Die Bewohner leben vor allem vom Fischfang und neuerdings auch vom Tourismus. Jaqué lockt von Jahr zu Jahr immer mehr Erlebnisurlauber und Abenteuerlustige an. Allein der Tier und Pflanzenreichtum in der näheren Umgebung ist einzigartig und lädt zu ausgiebigen Erkundungstouren ein. Es bieten sich eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten an, wie zum Beispiel, Bootstouren durch den Rio Piragua, geführte Wanderungen durch unberührte Dschungelgebiete, ein Besuch der Nistplätze der Meeresschildkröten, Schnorcheln, Surfen, Fischen und Ausflüge zu nahegelegenen Buchten und Stränden. Darüberhinaus kann man von Jaqué aus weitere interessante Dörfer besuchen. Die Unterkünfte in Jaqué sind einfach und relativ günstig. Die meisten besitzen Terrassen und bieten somit einen wunderbaren Ausblick auf die Bucht und die malerischen Sonnenuntergänge.

TravelPanama Tipp

Es besteht die Möglichkeit per Boot von Jaqué nach Kolumbien (Juradó) zu reisen. Allerdings raten wir eher davon ab, da dieses Gebiet auf Grund von Schmugglern und Kolumbianischer Rebellen als sehr unsicher gilt.

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu