Fort San Lorenzo


Am Eingang des Rio Chagres in der Provinz Colon, auf einer hohen Klippe liegend, mit strategischem Blick auf den Atlantik

und den Rio Chagres, befinden sich die geschichtsträchtigen Ruinen des Fort San Lorenzo. Niemand weiß genau, wann das Fort tatsächlich erbaut wurde. Allerdings wird davon ausgegangen, dass das Fort etwa im Jahr 1570 erbaut wurde. Das Fort zusammen mit der nahegelegenen befestigten Stadt Portobelo, dienten damals als Verteidigungsanlage für den transatlantischen Handel der spanischen Monarchie. Bevor der Panamakanal erbaut wurde, war der Rio Chagres wichtiger Ausgangspunkt für Piraten wie Morgan und Drake um durch den Isthmus von Panama, vom Atlantik zum Pazifik zu gelangen. Auch war San Lorenzo ein Knotenpunkt für die amerikanischen Goldgräber um 1840 herum. Im Jahr 1980 hat die UNESCO sowohl das Städtchen Portobelo, als auch das Fort San Lorenzo zu Weltkulturerben erklärt. Von Colon kommend, benötigt man etwa 40 Minuten um zum Fort zu gelangen. Als weiteres Highlight auf dem Weg dorthin, passiert man die Gatun Schleusen und den Panamakanal.

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu