David


Die Chiriqui waren einst ein Volk das im westlichen Panama angesiedelt war. Ihre Kultur wurde durch verschiedene Grabfunde bekannt.

In diesen Gräbern befanden sich verschiedene Skulpturen, z.B. handbemalte Keramik, feinste Goldfiguren und jaguarförmige Steine. Ebenso Tumbaga-Schmuck. Tumbaga wird eine Legierung genannt, die aus Gold und Kupfer besteht, wobei der Anteil des Kupfers bis zu 70 % betragen kann. Das Volk der Chiquiri handelte mit diesen Schätzen und kam dadurch bis nach Yucatan. In der Landessprache Mayathan nannte man zu der damaligen Zeit Yucatan, aber auch Yucal Peten oder auch Mayab, was so viel wie „Land der Maya“ bedeutet. Häuser oder Unterkünfte in denen die Chiquiri lebten konnte man bis heute nicht finden. Ebenso gibt es einen längst erloschenen Vulkan, der den Namen Volcàn Barù trägt oder auch Volcàn de Chiquiri und der mit seinen 3475 Metern Panamas höchster Berg ist. Die Provinz Chiriqui, die für sich 13 untergeordnete Provinzen aufweist, hat eine Fläche von 6.477qkm. Die Einwohnerzahl beträgt 406.000, wobei sich die Bevölkerungsdichte auf 63 Einwohner pro qkm erstreckt. Die Hauptstadt von Chiriqui heißt David, die urkundlich San Josè de David genannt wird. Sie ist mit ihrer durchschnittlichen Temperatur von über 30° Celsius die heißeste Stadt Panamas. Ehemals wurde in David hauptsächlich Viehzucht und Landwirtschaft betrieben. Hauptsächlich werden von Josè de David Fahrten in die nähere Umgebung, sowie das Hochland angeboten. Diese Fahrten führen dann nach Boquete Parque Nacional Volcano de Baru, sowie zu den Inseln des Golfo de Chiriqui. Insbesondere verfügt die Stadt über ihren eigenen Flughafen, dem Aeropuerto Enrice Malek.

Seit 2007 der Online-Reiseführer Nummer #1 für Panama und Panama City.

Unternehmen

Leistungen

Kontaktieren Sie uns

   travelpanama.eu

  info[AT]travelpanama.eu